Recruitment Marketing über Social Media: So findest du passendes Personal für dein Gastronomie-Unternehmen

Als Gastronomie-Unternehmen bist du auf der Suche nach neuem Personal? Social Media bietet dir eine ideale Möglichkeit, um deine Zielgruppe gezielt anzusprechen und passende Bewerber:innen zu finden. In diesem Blogpost zeige ich dir, wie du eine erfolgreiche Recruitment Marketing Strategie auf Social Media umsetzen kannst.

Schritt 1: Zielgruppe definieren

Der erste Schritt ist die Definition deiner Zielgruppe. Wer sind deine potenziellen Bewerber:innen? Was sind ihre Interessen und Bedürfnisse?

In der Gastronomiebranche sind die Zielgruppen sehr unterschiedlich. Du musst also genau überlegen, welche Position du besetzen möchtest, um die richtige Zielgruppe zu definieren.

Beispiel:

Du suchst eine:n Küchenchef:in für dein Restaurant. In diesem Fall solltest du dich an erfahrene Köch:innen mit einem guten Ruf richten. Du kannst diese Zielgruppe beispielsweise über LinkedIn oder Xing ansprechen.

brown black and white tiles
Photo by Kinga Longa on Pexels.com

Schritt 2: Plattform wählen

Die Wahl der richtigen Plattform ist entscheidend für den Erfolg deiner Recruitment Marketing Strategie. Es gibt verschiedene Plattformen, die sich für die Ansprache von Bewerber:innen in der Gastronomiebranche eignen.

Beispiel:

  • LinkedIn: LinkedIn ist die ideale Plattform für die Ansprache von Fach- und Führungskräften.
  • Xing: Xing ist eine ähnliche Plattform wie LinkedIn, die sich aber vor allem auf den deutschsprachigen Raum konzentriert.
  • Instagram: Instagram ist eine gute Plattform, um deine Unternehmenskultur und deine Werte zu präsentieren.
  • Facebook: Facebook ist eine gute Plattform, um eine breite Masse zu erreichen.

Achte darauf, dass du in den Targeting-Einstellungen nicht diskriminierend arbeiten darfst, das bedeutet, dass Eingrenzungen auf Faktoren wie Alter oder sexuelle Identität (Geschlecht) nicht erlaubt sind.

Schritt 3: Text und Werbemittel erstellen

Deine Texte und Werbemittel sollten deine Zielgruppe ansprechen und ihr Interesse wecken. Du solltest deine Unternehmenskultur und deine Werte hervorheben, damit sich Bewerber:innen von dir angesprochen fühlen.

Beispiel:

  • LinkedIn: Du kannst einen Blogbeitrag schreiben, in dem du über deine Unternehmenskultur und deine Werte schreibst. Du kannst auch ein Video veröffentlichen, in dem du deine Mitarbeiter:innen vorstellst.
  • Xing: Du kannst einen Beitrag in einer relevanten Gruppe veröffentlichen.
  • Instagram: Du kannst ein Bild oder ein Video veröffentlichen, das deine Unternehmenskultur und deine Werte widerspiegelt.
  • Facebook: Du kannst einen Beitrag erstellen, in dem du über deine offenen Stellen schreibst.

Achte auch hier darauf, keine diskriminierende Sprache zu verwenden. So dürfen weder Alter noch sexuelle Identität eingeschränkt werden.

Schritt 4: Landingpage erstellen

Eine Landingpage ist eine Website, die speziell für eine bestimmte Aktion konzipiert ist. In deinem Fall ist die Aktion die Bewerbung auf eine offene Stelle.

Deine Landingpage sollte folgende Informationen enthalten:

  • Eine kurze Beschreibung der Stelle
  • Die Anforderungen an die Bewerber:innen
  • Den Bewerbungsprozess

Beispiel:

  • Erstelle eine Landingpage auf deiner vorhandenen Seite mit kurzer Stellenbeschreibung und einem gut sichtbaren Bewerbungsbutton, der die allernötigsten Dinge abfragt. (Je weniger Datenabfrage, desto höher die potentielle Bewerber:innenrate)
  • Nutze ein Tool wie typeform oder perspective.co zur Erstellung eines Mini-Surveys und der Abfrage wichtiger Informationen
  • Nutze die eingebauten Lead-Formulare der Ad-Plattformen von Social Media Platformen wie Linkedin, Facebook und TikTok

Werteorientiertes Recruiting

In der Gastronomiebranche ist es wichtig, dass sich Bewerber:innen mit den Werten des Unternehmens identifizieren können. Dazu gehören beispielsweise Nachhaltigkeit, Mitbestimmung und Beteiligung. Das solltest du in deinen Anzeigen und eventuell auch auf deiner Landingpage hervorheben.

Beispiel:

  • Nachhaltigkeit: Du kannst in deinen Texten und Werbemitteln darauf hinweisen, dass dein Unternehmen nachhaltige Praktiken wie etwa Recycling oder regionale Zutaten anwendet.
  • Mitbestimmung: Erkläre, wie deine Hierachie und die Abstimmung funktioniert.
  • Beteiligung: Gibt es Formen der finanziellen Beteiligung von Angestellten? Du kannst zum Beispiel auch kurz erläutern, wie das Trinkgeld aufgeteilt wird.

Fazit

Mit einer erfolgreichen Recruitment Marketing Strategie kannst du potenzielle Bewerber:innen gezielt ansprechen und passendes Personal für dein Gastronomie-Unternehmen finden. Denke dabei auf jeden Fall an die besonderen Einschränkungen, die beim Recruitment Marketing gelten.

Pro Tipps

  • Die Wahl einer bestimmten Platzierung, viel mehr noch einer Plattform kann dir ein wenig helfen, die Zielgruppe einzuschränken. So findest du bei Facebook und LinkedIn gleich zu Beginn eine vollkommen andere Zielgruppe
  • Arbeite mit ganz konkreten Zielstellungen, wie lang deine Kampagne laufen soll und wie viel du bereit bist, für einen Lead (eine Bewerbung) auszugeben
  • Nutze einen schlanken, mobile-ready Bewerbungsprozess. Viele Bewerber:innen schreckt ein aufwendiges Bewerbungsverfahren ab. Überlege dabei ganz genau, wie viel Engagement du von deinem zukünftigen Personal bei der Bewerbung erwartest
vidual

Digitales Marketing für nachhaltige Brands

Richard Kaufmann — Digital Marketing Experte. Ich bin offen für spannende Freelance-Projekte. Lass uns direkt einen Termin ausmachen, um zu sprechen.

zurück