Lead-Generierung im B2B Bereich: So erreichst du Mitarbeiter aus Kommunen für ein Webinar

In diesem Blogpost zeigen wir dir, wie du mit Social Media Marketing Leads im B2B Bereich generieren kannst. Wir erläutern, welche Plattform ideal ist, um diese Zielgruppe zu erreichen, welche Texte und Werbemittel geeignet sind und was eine gute Landingpage für das Webinar enthalten muss.

Plattformen für B2B Leadgenerierung

Die Wahl der richtigen Plattform ist entscheidend für den Erfolg deiner B2B Leadgenerierung. Es gibt verschiedene Plattformen, die sich für die Ansprache von Mitarbeitern aus Kommunen eignen.

LinkedIn ist die ideale Plattform, um Mitarbeiter aus Kommunen zu erreichen. LinkedIn ist ein berufliches Netzwerk, das sich an Fach- und Führungskräfte richtet. Auf LinkedIn kannst du gezielt nach Personen suchen, die in deinem Zielsegment arbeiten.

Xing ist eine weitere Plattform, die sich für die Ansprache von Mitarbeitern aus Kommunen eignet. Xing ist ein ähnliches Netzwerk wie LinkedIn, das sich aber vor allem auf den deutschsprachigen Raum konzentriert.

X / Twitter ist eine Plattform, die sich für die Ansprache von Mitarbeitern aus Kommunen eignet, die sich für aktuelle Themen interessieren. Auf Twitter kannst du aktuelle Nachrichten und Informationen zu deinem Thema teilen.

Facebook ist eine Plattform, die sich für die Ansprache von Mitarbeitern aus Kommunen eignet, die sich für Nachhaltigkeit und Klimaschutz interessieren. Auf Facebook kannst du relevante Inhalte zu deinem Thema teilen und mit deiner Zielgruppe in Kontakt treten.

photo of white and purple painting
Photo by Anni Roenkae on Pexels.com

Texte und Werbemittel für B2B Leadgenerierung

Die Texte und Werbemittel für deine B2B Leadgenerierung sollten auf die Zielgruppe zugeschnitten sein. Mitarbeiter aus Kommunen sind in der Regel berufserfahren und haben ein hohes Interesse an relevanten Themen.

Beispiel:

In einem Blogbeitrag für LinkedIn könntest du einen aktuellen Trend im Bereich des nachhaltigen Verkehrsumbaus vorstellen. In einem Tweet könntest du eine neue Studie zum Thema teilen. In einem Facebook-Post könntest du ein Experteninterview veröffentlichen.

Landingpage für B2B Leadgenerierung

Eine gute Landingpage ist entscheidend für den Erfolg deiner B2B Leadgenerierung. Die Landingpage sollte die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen und sie dazu motivieren, ihr Interesse zu bekunden.

Beispiel:

Auf deiner Landingpage für ein Webinar solltest du folgende Informationen enthalten:

  • Eine kurze Beschreibung des Webinars
  • Die Termine und Uhrzeiten des Webinars
  • Die Anmeldemöglichkeit

Fazit

Social Media Marketing ist eine effektive Möglichkeit, B2B Kunden wie zum Beispiel Mitarbeiter:innen aus Kommunen zu erreichen und Leads zu generieren. Durch die Wahl der richtigen Plattform, die Erstellung ansprechender Texte und Werbemittel und die Gestaltung einer guten Landingpage kannst du deine B2B Leadgenerierung erfolgreich umsetzen.

Zusätzliche Tipps

  • Verwende relevante Hashtags
  • Organisiere Gewinnspiele und Aktionen
  • Messe deine Ergebnisse und passe deine Strategie bei Bedarf an

Weitere Beispiele

Hier sind noch einige weitere Beispiele, wie du Social Media Marketing für die Leadgenerierung im B2B Bereich einsetzen kannst:

  • Veranstalte einen Wettbewerb
  • Erstelle ein Whitepaper
  • Biete eine kostenlose Demo an
  • Führe ein Webinar durch

Die Wahl der richtigen Strategie hängt von deinem Unternehmen und deinen Zielen ab.

Umsetzungsbeispiel

Nehmen wir an, du möchtest ein Webinar zum Thema „Nachhaltiger Verkehrsumbau in Städten“ veranstalten. Du möchtest Mitarbeiter aus Kommunen ansprechen, die sich für dieses Thema interessieren.

Plattformen:

Du kannst das Webinar auf folgenden Plattformen bewerben:

  • LinkedIn: Du kannst einen Blogbeitrag schreiben, in dem du das Webinar ankündigst. Du kannst auch einen Tweet mit einem Link zum Webinar veröffentlichen.
  • Xing: Du kannst einen Beitrag in einer relevanten Gruppe veröffentlichen.
  • Twitter: Du kannst einen Tweet mit einem Link zum Webinar veröffentlichen.
  • Facebook: Du kannst einen Beitrag in einer relevanten Gruppe veröffentlichen.

Texte und Werbemittel:

In deinen Texten und Werbemitteln solltest du die folgenden Punkte ansprechen:

  • Das Thema des Webinars
  • Die Zielgruppe des Webinars
  • Die Inhalte des Webinars

Pro Tipps

  • Experimentiere auch mit den integrierten Lead-Formularen bei den Plattformen LinkedIn, Google Ads, und Meta Ads
  • Solltest du bereits viel Traffic anziehen, aber die Leads fallen zu niedrig aus, entschlacke deine Landingpage. Konzentriere dich auf die elementaren Felder, Name und Mail
  • Nutze Mail-Adressen zum Versenden von Newslettern und erarbeite eine Content-Strategie
vidual

Digitales Marketing für nachhaltige Organisationen

Richard Kaufmann — Digital Marketing Experte. Ich bin offen für spannende Freelance-Projekte. Lass uns direkt einen ↗Termin ausmachen, um zu sprechen.

Kampagnenstrategie für den öffentlichen Nahverkehr

Du möchtest eine Kampagne starten, um mehr Menschen für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) zu sensibilisieren und zum Umstieg vom privaten Auto zu bewegen? Dann ist eine gut durchdachte Strategie wichtig. In diesem Blogpost zeige ich dir, wie du deine Kampagne erfolgreich aufsetzen kannst.

1. Zielgruppe

Der erste Schritt ist die Definition deiner Zielgruppe. Wer soll mit deiner Kampagne erreicht werden?

In diesem Fall solltest du dich an Menschen richten, die in der Stadt wohnen und arbeiten. Sie sind die Hauptnutzer:innen des ÖPNV.

Mögliche Personas

Um deine Zielgruppe besser zu verstehen, kannst du Personas erstellen. Personas sind fiktive Charaktere, die deine idealen Kunden verkörpern.

Hier sind ein paar Beispiele für Personas für deine Kampagne:

  • Lisa: 35 Jahre alt, arbeitet in der Stadt, hat ein Kind, wohnt in einer Wohnung im Stadtzentrum
  • Max: 25 Jahre alt, studiert in der Stadt, wohnt in einer WG im Zentrum einer Großstadt
  • Peter: 50 Jahre alt, arbeitet in der Stadt, hat zwei Kinder, wohnt in einem Haus im am Stadtrand
colorful fluorescent lamps
Photo by Timea Kadar on Pexels.com

2. Botschaften

Wenn du deine Zielgruppe kennst, kannst du deine Botschaften darauf abstimmen. Was möchtest du mit deiner Kampagne erreichen?

Hier sind ein paar Beispiele für Botschaften, die du testen könntest:

  • Darum lassen immer mehr Menschen ihr Auto stehen.
  • Im Zug finde ich die Ruhe zum Arbeiten.“ Testimonial von Clara S aus Berlin
  • 10 Gründe, die für den öffentlichen Nahverkehr in deiner Stadt sprechen

Mögliche Kampagnenansätze

Hier sind ein paar konkrete Beispiele für Maßnahmen, die du in deiner Kampagne einsetzen könntest:

  • Social Media: Erstelle eine Kampagne auf Facebook und Instagram, in der du deine Zielgruppe mit informativen und ansprechenden Inhalten über die Vorteile des ÖPNV informierst.
  • CPM Online-Werbung: Schalte Anzeigen auf Websites und in Apps, die von deiner Zielgruppe genutzt werden. Etwa via Google Ads.
  • Content Marketing: Erstelle Blogartikel über die Umweltbilanz des ÖPNV oder welchen Nachteilen aus dem Individualverkehr mit Autos entgegengewirkt werden kann.
  • Persönlichkeiten einbinden: O-Töne, Interviews oder Portraits von bekannten Personen / Influencern können derartigen Kampagnen einen sehr großen Schub verleihen

Fazit

Mit einer gut durchdachten Kampagne kannst du mehr Awareness für den ÖPNV schaffen und Menschen zum Umstieg vom privaten Auto bewegen. Achte darauf, deine Zielgruppe zu verstehen und deine Botschaften darauf abzustimmen. Teste verschiedene digitale Medien, um herauszufinden, was bei deiner Zielgruppe am besten ankommt.

Pro Tipps

  • Teste zu Beginn möglichst viele Text-Hooks mit dem gleichen Visual. Im Anschluss nutzt du die beste Hook und testest sie mit weiteren, passenden Visuals.
  • Arbeite mit verschiedenen Ansätzen, die auf die verschiedenen Situationen deiner Personas eingehen und wiederhole die Test mit Text-Hooks und Visuals dort
  • Mache den Erfolg deiner Kampagne von ganz konkreten KPIs abhängig. Zum Beispiel könnte der Erfolg ganz einfach mit Interaktionen in den sozialen Medien (Likes, Shares, Kommentare) gemessen werden. Noch mehr nachhaltigen Erfolg verspricht zum Beispiel die Sammlung von Mailadressen (Leads) oder der Download von Dokumenten / Druckmaterialien zum Beispiel einem Sticker
vidual

Digitales Marketing für nachhaltige Organisationen

Richard Kaufmann — Digital Marketing Experte. Ich bin offen für spannende Freelance-Projekte. Lass uns direkt einen ↗Termin ausmachen, um zu sprechen.